Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen

der online-Vermittlungsplattform für Personal Trainer

„FITSTRUCTORY“

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen von „www.FITSTRUCTORY.at“

Version: 06.September.2019

Inhaber: Ing. Ammer Wolfgang, MIM

Weingartshofstraße 35, Top 144

4020 Linz, Österreich

E-Mail: info@fitstructory.at

Zuständige Kammer: Wirtschaftskammer Linz, Oberösterreich

1. Präambel

(1) Der Inhaber Ing. Ammer Wolfgang, MIM (nachfolgend Vermittler genannt) stellt die Online-Vermittlungsplattform „www.fitstructroy.at“ (nachfolgend Plattform genannt) für Personal Trainer (nachfolgend Trainer genannt) und Endverbraucher (nachfolgend Interessenten genannt) zur Verfügung.

(2) Dem Trainer wird ermöglicht, seine Dienstleistungen über die Plattform an Interessenten anzubieten. Interessenten können über eine Suchfunktion auf der Plattform Dienstleistungsangebote suchen und vergleichen. Der Interessent kann selbstständig eine Anfrage an den gewünschten Trainer senden. Der Trainer meldet sich nach erfolgter Anfrage eigenständig beim Interessenten.

(3) Die Benützung der Plattform für den Interessenten ist kostenlos, insbesondere entstehen dem Interessenten auch bei Vermittlung an einen Trainer keinerlei Gebühren.

(4) Der Trainer kann gegen Bezahlung einer monatlichen Gebühr die Plattform in vollem Umfang verwenden.

(5) Vereinbarungen betreffend die konkrete Dienstleistung, welche durch die Plattform vermittelt wurde, werden direkt zwischen Trainer und Interessent geschlossen. Der Vermittler ist in Preisverhandlung, Terminvereinbarung sowie Abschluss der Dienstleistung nicht involviert.

(6) Die gegenständlichen Allgemeinen Nutzungs- und Geschäftsbedingungen gelten für den kostenpflichtigen Mitgliedschaftsvertrag zwischen Vermittler und den jeweiligen Trainer sowie für die kostenlosen Nutzung der Plattform durch Interessenten. Vermittler und Trainer schließen den Vertrag als Unternehmer.

2. Geltungsbereich

(1) Sämtliche Dienste, Leistungen und Angebote welcher Art auch immer (kurz Dienste), die der Vermittler im Rahmen der unter der Domain „www.fitstructory.at“ betriebenen Internet-Plattform erbringt, erfolgen ausschließlich auf Grundlage dieser Allgemeinen Nutzungs- und Geschäftsbedingungen in der jeweils gültigen Fassung. Mit der Annahme bzw. Inanspruchnahme der Dienste unterwirf sich der Nutzer den Allgemeinen Nutzungs- und Geschäftsbedingungen jedenfalls.

(2) Abweichung von den Allgemeinen Nutzungs- und Geschäftsbedingungen sind für ihre Gültigkeit im Einzelnen zwischen den Vertragsparteien zu vereinbaren.

3. Dienste

(1) Der Vermittler erbringt sämtliche Dienste jeweils nach Maßgabe der bestehenden technischen, wirtschaftlichen, betrieblichen und organisatorischen Möglichkeiten. Er haftet daher nicht für allfällige Unterbrechungen, Störungen, Verspätungen, Löschungen, Fehlübertragungen oder einen Speicherausfall in Zusammenhang mit der Inanspruchnahme von Diensten bzw. der Kommunikation mit dem Nutzer.

(2) Der Nutzer nimmt zur Kenntnis, dass die vom Vermittler angebotenen Dienste auch unter Einbeziehung dritter Netzbetreiber angeboten werden. Die Verfügbarkeit der Dienste ist deshalb von der technischen Bereitstellung fremder Netzdienste abhängig. Der Vermittler übernimmt keine Verpflichtung, die angebotenen Dienste unterbrechungsfrei und im Internet jederzeit abrufbar zu halten. Dem Nutzer ist bekannt, dass der Vermittler auf die Möglichkeit des Internetzuganges, die Übertragungsgeschwindigkeit sowie die Verfügbarkeit und Stabilität der Netzverbindungen und –zugänge keinen Einfluss hat.

(3) Der Vermittler ist berechtigt, die Dienste aus internen Gründen, etwa zu Wartungszwecken, für eine angemessene Zeit zu unterbrechen. Insbesondere aus Gründe3n höherer Gewalt, bei Streiks, Aussperrungen und behördlichen Anordnungen sowie wegen technischer Änderungen an den Anlagen des Vermittlers oder wegen sonstiger Maßnahmen, die für einen ordnungsgemäßen oder verbesserten Betrieb erforderlich sind (z.B. Wartungsarbeiten, Reparaturen etc.) kann es zu einer zeitweiligen Beschränkung der Dienste kommen. Der Nutzer kann daraus keine Ansprüche ableiten, der Vermittler wird jedoch auf eine schnelle Störungsbeseitigung hinwirken.

(4) Der Nutzer ist zur Inanspruchnahme der Dienste des Vermittlers jeweils auf eigene Gefahr und Kosten berechtigt und verpflichtet, hierbei nur geeignete technische Vorrichtungen, wie etwa entsprechende Computer etc., einzusetzen. Der Nutzer ist zudem verpflichtet, die Dienste nur unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmung in Anspruch zu nehmen und insbesondere jedwede missbräuchliche Inanspruchnahme der Dienste zu unterlassen.

(5) Soweit Dienste unentgeltlich erbracht werden, behält sich der Vermittler das Recht vor, diese nach vorheriger Ankündigung jederzeit entgeltlich zu erbringen. Ein Anspruch auf Erbringung unentgeltlicher Dienste besteht in jedem Fall nicht.

4. Datenschutz/Vertraulichkeit

(1) Der Vermittler ist berechtigt, personenbezogene Daten der Nutzer in Einklang mit der Datenschutzerklärung und im Rahmen der gesetzlichen Regelungen zum Zwecke der Bereitstellungen des Zugangs zu Dienst, zur Nutzung von Diensten sowie sonstigen in der Datenschutzerklärung angeführten Zwecken zu verarbeiten, insbesondere zu speichern.

(2) Die vom Nutzer zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten und Informationen werden mit größtmöglicher Sorgfalt gegen unautorisierte Zugriffe durch Dritte geschützt. Der Vermittler wird im Rahmen des Zumutbaren sämtliche Maßnahmen setzen, um die Sicherheit von personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Der Nutzer wird jedoch darauf hingewiesen, dass das World Wide Web weltweit für jedermann zugänglich ist und insbesondere Missbrauch nicht auszuschließen ist, sodass auch der unautorisierte Zugriff auf derartige Daten und Informationen nicht ausgeschlossen werden kann.

5. Links

(1) Hyperlinks zu vom Vermittler betriebenen Websites dürfen nur nach im Vorhinein schriftlich erteilter Zustimmung durch den Vermittler gesetzt werden. Eine allenfalls erteilte Zustimmung gilt in jedem Fall nur als unter dem Vorbehalt des jederzeitigen Widerrufs erteilt. Das Setzen von Frame- und Inline-Links ist in jedem Fall untersagt.

(2) Die Aufnahme einer von einem Dritten vermittelten oder betriebenen Website in die vom Vermittler betriebene Internet-Plattform stellt keinerlei Empfehlung oder Garantie hinsichtlich der darin angebotenen bzw. enthaltenen Dienste, insbesondere Informationen, sowie der allenfalls angebotenen Waren oder Dienstleistungen dar. Soweit der Vermittler durch Links auf Websites verweist, die nicht von ihm betrieben werden, erfolgt dies nur als zusätzliches Service für den Nutzer, um diesem den Zugang zu solchen Websites zu ermöglichen. Der Vermittler übernimmt in diesen Fällen jedoch keinerlei Gewähr und/oder Haftung für den Inhalt solcher Websites.

(3) Soweit Nutzer (Trainer/Interessenten) durch Links auf Websites verweisen, die nicht vom Vermittler betreiben werden, übernimmt der Vermittler übernimmt keinesfalls Gewähr und/oder Haftung für den Inhalt solcher Websites.

6. Gewährleistung/Haftung

(1) Die vom Vermittler angebotenen Dienste werden nicht für individuelle Anforderungen und Bedürfnisse einer Einzelperson, sondern für die Allgemeinheit erstellt. Der Vermittler wird die angebotenen Dienste (etwa Informationen) sorgfältig auswählen. Der Vermittler übernimmt jedoch keine Gewähr und/oder Haftung für deren inhaltliche Richtigkeit, Aktualität, Fehlerfreiheit oder Vollständigkeit der angebotenen Dienste (etwa Informationen) sowie für eine bestimmte Verwend- oder Verwertbarkeit derselben.

(2) Der Vermittler bietet den Nutzern auf der Website insbesondere auch Dienste (etwa Informationen) an, die von Dritten vermittelt, erstellt oder sonst zur Verfügung gestellt werden. Der Vermittler wird nach Tunlichkeit danach trachten, durch den Betrieb der Internet-Plattform keine Rechte Dritter, insbesondere, aber nicht ausschließlich Urheber-, Verwertungs- Marken- oder sonstige Nutzungsrechte, zu verletzen. Der Vermittler übernimmt jedoch keine Gewähr dafür, dass die von Nutzern in Anspruch genommenen Dienste (etwa Informationen) frei von Rechten Dritter, insbesondere, aber nicht ausschließlich, von Urheber-, Verwertungs-, Marken- oder sonstigen Nutzungsrechten, sind. Eine Haftung für allenfalls daraus resultierende Schäden ist ausgeschlossen.

(3) Der Trainer verzichtet gegenüber dem Vermittler auf die Geltendmachung sämtlicher Schäden, die dem Trainer mangels Erreichbarkeit der Plattform seitens Trainer oder Interessent infolge technischer Probleme bis ihn zu einem gänzlichen Ausfall der Plattform entstehen.

(4) Der Vermittler haftet nicht für Fehlleistungen und -behandlungen eines Interessenten durch einen Trainer. Der Trainer hält den Vermittler diesbezüglich schad- und klaglos.

(5) Die Haftung des Vermittlers ist dem Grunde nach in jedem Fall nur auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Die Haftung des Vermittlers für Vermögensschäden durch leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen.

7. Verwertungs- und Nutzungsrechte

(1) Sämtliche vom Vermittler angebotenen Dienste, insbesondere zur Verfügung gestellte Informationen, Daten, Texte, Bilder, Grafiken, etc. sind urheberrechtlich geschützt und dürfen – mit Ausnahme der Nutzungsrechte für Trainer nach Maßgabe des Trainer-

Vertrags – ausschließlich zum privaten Gebrauch des Nutzers verwendet werden. Eine kommerzielle Nutzung, auf welche Art diese auch immer erfolgt, ist – mit Ausnahme vertraglich besonders geregelter Nutzungsrechte – unzulässig.

(2) Der Nutzer verpflichtet sich insbesondere, jede wie auch immer geartete Verwertung oder Nutzung der angebotenen Dienste, insbesondere jede Vervielfältigung, das Speichern, die Verbreitung, die Veröffentlichung, die Veräußerung oder die Bearbeitung, insbesondere von Informationen, Texten, Grafiken, Dateien, Datenbanken, Layouts etc. zu unterlassen, sofern nicht eine besondere vertragliche Berechtigung (z.B. im Rahmen eines Trainer-Vertrags) besteht. Der Nutzer wird sämtliche Maßnahmen setzen, um diesen Verpflichtungen Rechnung zu tragen.

8. Registrierung Interessent

(1) Der Interessent ist verpflichtet, sich bei erstmaliger Nutzung der Datenbank durch Generierung eines Benutzernamens und eines Passwortes, die zur weiteren Nutzung der Datenbank erforderlich sind, zu registrieren.

(2) Die Registrierung über das auf der Plattform vorgegebene Registrierungsformular erfolgt schrittweise wie folgt:

a) Der Interessent gibt seine persönlichen Daten an und stimmt den Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie der Datenschutzerklärung zu.

b) Der Interessent erhält sodann eine Benachrichtigung an die von ihm angegebene Email-Adresse mit dem Inhalt, dass seine Registrierung erfolgreich durchgeführt wurde und er die Plattform nunmehr verwenden kann.

(3) Änderungen des persönlichen Daten sind nach erfolgreicher Registrierung jederzeit möglich (z.B. Adresse, …).

(4) Der Interessent ist verpflichtet, Benutzername und Passwort geheim zu halten und Dritten gegenüber nicht zugänglich zu machen.

(5) Der Interessent kann sein Benutzerkonto jederzeit und ohne Begründung mittels an den Vermittler gerichteter Erklärung löschen.

(6) Der Vertrag wird nach Vertragsabschluss gespeichert und kann über die Plattform im persönlichen Account abgefragt werden (§ 9 ECG).

9. Abschluss eines Trainer-Vertrags

(1) Der Vertragsabschluss zwischen Trainer und Vermittler erfolgt mittels Registrierung des Trainers auf der Plattform unter Generierung eines Benutzernamens und eines Passwortes.

(2) Das auf der Plattform zur Verfügung gestellte Webformular beinhaltet eine schrittweise Registrierung nach folgendem Schema:

a) Der Trainer wählt die kostenpflichtige Abonnement-Mitgliedschaft aus.

b) Er gibt seine persönlichen Daten und Zahlungsinformationen bekannt, stimmt den Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie der Datenschutzerklärung zu.

c) Die Zahlung erfolgt jeweils für drei Monate im Voraus, wobei die Zahlung mit Visa, American Express oder Mastercard möglich ist.

d) Nach Abschluss des Zahlungsvorganges erhält der Trainer erhält eine elektronische Benachrichtigung an die von ihm angegebenen Email-Adresse, dass seine Registrierung erfolgreich eingereicht wurde und er nunmehr als aktiver Trainer auf der Plattform gelistet wird.

(3) Ab der Aktivierung des Abonnements beginnt die unbefristete Vertragslaufzeit der Mitgliedschaft. Der Trainer kann sich nunmehr unter Angabe des von ihm gewählten Benutzernamens und Passwortes auf der Plattform anmelden.

(4) Die Rechnungen für das Abonnement werden elektronisch an die angegebene Email-Adresse zugestellt.

(5) Änderungen des Benutzerkontos sind nach erfolgreicher Registrierung jederzeit möglich (z.B. Adresse, …).

10. Pflichten des Trainers

(1) Der Trainer ist verpflichtet, Benutzername und Passwort geheim zu halten und Dritten gegenüber nicht zugänglich zu machen.

(2) Werden Leistungen des Vermittlers von unberechtigten Dritten unter Verwendung der User-ID und des Passwortes des Trainers in Anspruch genommen, so haftet der Trainer für dadurch anfallende Entgelte im Rahmen der zivilrechtlichen Haftung bis zum Eintreffen des Auftrages zur Änderung der User-ID und des Passwortes oder der Meldung des Verlusts oder Diebstahls beim Vermittler, sofern den Trainer am Zugriff des unberechtigten Dritten ein Verschulden trifft.

(1) Wird ein Interessent über die Plattform an einen Trainer vermittelt, so muss der Trainer innerhalb von 48 Stunden auf die Anfrage reagieren. Bei Verletzung dieser Pflicht, ist der Vermittler berechtigt den Trainer zu mahnen und im Wiederholungsfall den Zugang zur Plattform verwehren.

(2) Der Trainer bestätigt, dass alle Angaben zu seiner Person, seiner Aus- und Fortbildung sowie zu angegebenen Zertifikaten der Wahrheit entsprechen. Änderungen sind unverzüglich zu melden. Der Vermittler behält sich vor, alle angegebenen Daten stichprobenartig auf ihre Richtigkeit und Gültigkeit zu überprüfen, er kann etwa den Trainer auffordern, Ausbildungsnachweise vorzulegen. Im Falle einer solchen Aufforderung hat der Trainer dem Vermittler binnen 10 Tagen ab Zugang der schriftlichen Aufforderung Kopien der Ausbildungsnachweise vorzulegen. Für den Fall, dass dies nicht fristgerecht geschieht, ist der Vermittler berechtigt, das Benutzerkonto des Trainers bis zur tatsächlichen Vorlage der Nachweise zu sperren. Der Trainer erklärt für diesen Fall, auf etwaige Ansprüche aus Verdienstentgang aufgrund der Zugangssperre zu verzichten. Bei einer Falschangabe von Daten zur Person und/oder abgeschlossenen Ausbildungen, Fortbildungen und Zertifikaten, kann der Vermittler dem Trainer den Zugang zur Plattform ohne Rückerstattung der Mitgliedschaftsbeiträge verwehren. Der Trainer kann aus diesem Grund keine jedweden Schadenersatzansprüche geltend machen.

(3) Kann der Trainer aus privaten oder beruflichen Gründen keine Trainings über die Plattform akzeptieren oder ablehnen, so muss er selbständig auf der Plattform das Benutzerkonto auf inaktiv stellen.

(4) Dienstleistungen, welche vom Trainer auf der Plattform angeboten werden, müssen der Fitnessbranche zugeordnet sein. Der Trainer hat die Möglichkeit auf der Plattform aus vorgefertigten Trainingsangeboten zu wählen. Dienstleistungen, welche in der Fitnessbranche nicht üblich sind und nicht den vorgefertigten Trainingsangeboten entsprechen, dürfen auf der Plattform nicht angeboten werden.

(5) Der Trainer hat selbstständig eine Preisspanne betreffend die von ihm angebotenen Dienstleistungen anzugeben, welche der Interessent auf der Plattform im Rahmen einer unverbindlichen Preisempfehlung einsehen kann und ihm als Orientierungshilfe für die zu erwartenden Kosten der gewünschten Dienstleistung dienen soll. Bei vorsätzlicher Falschangabe kann der Vermittler dem Trainer den Zugang zur Plattform ohne

Rückerstattung der Mitgliedschaftsbeiträge verwehren. Der Trainer kann aus diesem Grund keine jedweden Schadenersatzansprüche geltend machen.

11. Abschluss einer Vermittlung

(1) Der Vertragsabschluss und die Verrechnung des Dienstleistungsentgelts erfolgt zwischen Trainer und Interessent. Der Vermittler ist daran nicht beteiligt.

(2) Der Vermittler übernimmt nach Abschluss einer erfolgreichen Vermittlung keine Haftung für das Zustandekommen eines Vertragsabschlusses zwischen Interessent und Trainer.

12. Auflösung eines Trainer-Vertrags

(1) Der Trainer kann sein Abonnement jederzeit unter Einhaltung einer Frist von einem Monat ohne Angabe von Gründen kündigen. Eine entsprechende Erklärung ist direkt an den Vermittler zu richten.

(2) Der Vermittler behält sich für den Fall eines Zahlungsverzugs des Trainers betreffend die Mitgliedsbeiträge das Recht vor, das Abonnement fristlos und ohne weitere Begründung aufzulösen.

(3) Im Übrigen können beide Vertragsparteien den Vertrag aus wichtigem Grund mit sofortiger Wirkung auflösen.

13. Aufrechnungsverbot

(1) Der Trainer ist nicht befugt, mit eigenen Forderungen gegen Forderungen des Vermittlers aufzurechnen, es sei denn, diese sind gerichtlich festgestellt.

14. Gerichtsstand/Erfüllungsort/Anwendbares Recht

(1) Ist der Nutzer Unternehmer, so ist das für Wels sachlich zuständige Gericht für sämtliche Streitigkeiten ausschließlich zuständig. Ist der Nutzer Konsument im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes, so gilt dies nur, wenn er in dessen Sprengel seinen Wohnsitz, seinen gewöhnlichen Aufenthalt oder seinen Ort der Beschäftigung hat.

(2) Erfüllungsort für sämtliche Ansprüche und Verpflichtung ist der Sitz des Vermittlers.

(3) Es gilt ausschließlich das materielle österreichische Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

15. Salvatorische Klausel/Sonstiges

(1) Sämtliche Mitteilungen sind, sofern in diesem Vertrag oder von Gesetzes wegen nicht zwingend eine strengere Form vorgesehen ist, schriftlich an die in diesem Vertrag angegebenen Adressen zu richten. Die Übersendung via Fax oder E-Mail genügt jeweils dem Schriftlichkeitserfordernis.

(2) Die Vertragspartner sind verpflichtet, dem anderen Vertragspartner Adressenänderungen unverzüglich bekannt zu geben, widrigenfalls Mitteilungen an der zuletzt schriftlich bekannt gegebenen Adresse als rechtswirksam zugegangen gelten.

(3) Die Nichtigkeit oder Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Allgemeinen Nutzungs- und Geschäftsbedingungen berührt nicht die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen; diesfalls gelten jene Vereinbarungen als getroffen, welche rechtswirksam sind und der ursprünglichen Zielsetzung des Vermittlers am nächsten kommen.

(4) Neben diesem Vertrag bestehen keinerlei mündliche oder schriftliche Abreden. Allfällige vor Abschluss dieses Vertrages getroffene schriftliche oder mündliche Vereinbarungen, die im Widerspruch zu diesem Vertrag stehen, verlieren bei Vertragsabschluss ihre Gültigkeit. Dies gilt auch für das Abgehen von der Schriftform.

(5) Soweit in diesen Allgemeinen Nutzungs- und Geschäftsbedingungen Schriftlichkeit verlangt wird, genügt auch die Übermittlung per Fax oder per E-Mail diesem Erfordernis